Passwort vergessen? Benutzername vergessen?
Hallo! Melde dich mit deinen iDEPART Daten an:
Mit Facebook einloggen.
... oder melde dich mit deinem Facebook-Account an:

Initiative
UnterstützerInnen 27
 
AktivistInnen 0

Verwaltungsreform-jetzt.at

Die Staatsschuldendynamik ruiniert die Zukunft - und damit die Chancen der Jungen. Eine Verarmung Österreichs wird hauptsächlich die sozial Schwachen treffen - wie immer. Es ist nicht einzusehen, dass die große Masse der Bevölkerung gut arbeitet, aber natürlich auch Risken in Kauf nehmen muss, jedoch die Gruppe der Politiker und Politfunktionäre, Kammerfunktionäre etc. "in einer anderen Welt" lebt - von eigenen Gnaden, denn sie bestimmen, was Gesetz ist. Sie bilden großteils eine Klasse, die gar nicht mehr wissen will, wie die Leute leben. Und sie vergeuden Geld, weil sie nicht mehr realisieren, dass es nicht ihr eigenes ist, sondern unseres!. Über 50% nimmt der Staat schon Mittelverdienern an Abgaben ab! Und macht zusätzlich seit Jahrzehnten dauernd neue Schulden.

Die Staatsschulden wachsen uns in ungeheurem Tempo über den Kopf. Noch ist in Österreich - im Gegensatz zu anderen Ländern - die Umkehr möglich. Aber nur, wenn JETZT damit begonnen wird! Ohne zusätzliche Belastung breiter Bevölkerungskreise kann durch eine Staats- und Verwaltungsreform + Privilegienabbau die Neuverschuldung nachhaltig beendet werden. Dazu wollen wir die Politiker durch unsere Wählermasse "zwingen". Denn sie müssen die nötigen Gesetzesreformen beschließen.

Die Regierung muss also ein großes Reformprojekt professionell aufsetzen, beschießen und abarbeiten. Das dauert natürlich Jahre, aber man muss JETZT damit beginnen! Näheres auf der Homepage.

Tragen Sie sich bitte auf der Homepage www.verwaltungsreform-jetzt.at ein! Fast 18.000 haben das schon getan (Stand November 12).

 

Webseite der Initiative: http://www.verwaltungsreform-jetzt.at

Weitere Informationen

  • initiative_url: www.verwaltungsreform-jetzt.at
Noch keine Aktivitäten vorhanden.
An Initiative beteiligen!
 
Erzähle deinen Freunden davon!
  Auf Facebook teilen
  Bei Twitter posten